+++ News +++ News +++ News +++


Bitte hier klicken für die Anmeldung zum monatlichen Newletter


Das neuen Mitgliedsantrag / Einzugsermächtigung / Mitgliedsbeitrag Struktur (ab Januar 2015) - Formular ist hier zum herunterladen


*** Moritz J. ist Vereinsmeister 2016/2017 (03.03.2018) ***

Am 03.03.2018 stand für all unsere Vereinsmitglieder das wohl wichtigste Turnier des Jahres an – die Vereinsmeisterschaft. Es wurde der Vereinsmeister / die Vereinsmeisterin 2016/2017 gesucht.
Jeder Spieler startete mit mindestens 50.000 Chips (500 Big Blinds) bei einer gut zu spielenden Struktur.
Pünktlich um 14:30 eröffnete Vereinspräsident Massimo Toson das Turnier. An drei Spieltischen „kämpften“ 27 Mitglieder um den begehrten Titel und um die Nachfolge von Titelverteidigerin Monika.
Es dauerte bis kurz vor der Dinnerbreak bis der Dealer an Tisch 2 das erste „Seat Open“ ausrief. Es erwischte mit Jasmine die Vizemeisterin des Jahres 2013.
Nach ca. 3:45 Uhr Spielzeit gingen alle Spieler in wohlverdiente Dinnerbreak in der man sich am Buffet reichlich stärken konnte. Chipleaderin war zu diesem Zeitpunkt Ulrike mit 166.400 Chips – was nach der Pause und bei Blinds von 800/1.600, Ante 200 einen Stack von über 100 Big Blinds bedeutete. Ingesamt konnten 4 Spieler ihren Startstack bis dahin mehr als verdoppeln. Wie erwähnt betrug der Stack von Ulrike 166.400 Chips, auf Platz 2 zu diesem Zeitpunkt lag Fabian mit knapp 120.000 Chips, Dietmar hielt 108.000 Chips. Moritz, der nach der ersten Pause zu den Small Stacks gehörte konnte sich zurückkampfen auf ziemlich genau 100.000 Chips.
Kurz nach der Pause musste der zweite Spieler ausscheiden. Rainer schob seine restlichen 7 Big Blinds mit Damen in die Mitte, Joshua callte mit „AK“ – Rainer verlor diesen Coin Flip und musste auf Platz 26 ausscheiden.
In der Folge schieden Robert, Roman (bis dabin amtierender Vize-Vereinschampion) und Johann aus.

Nach etwa 5,5 Stunden erwischte es dann unsere amtierende Vereinsmeisterin Monika, die mit Applaus aus dem Turnier verabschiedet wurde.
Nach dem Ausscheiden von Ralph  waren die letzten beiden Tische erreicht – aber zeitgleich mit Ralph war am anderen Tisch noch Sebastian All-In, der auf dem Turn eine Straight bastelte und Peter mit seinem Flush Draw „in die Falle“ gelockt hatte. Nur ein Pik auf dem River würde das Ausscheiden von Sepp bedeuten – da unser Spielerdealer (der sich den River auch noch selber dealte) auf Platz 20 ausschied ist nun Jedem klar was auf dem River gelegt wurde – ein Pik!

Mit zwei Tischen ging es nun weiter.
Lucas schied auf Platz 19 aus, 18. wurde Fabian. In einer spektakulären Hand schieden gleich zwei Vorstandsmitglieder aus. Mathias ging aus früher Position All-In, in mittlerer Position schob Stefan seinen kleinen Stack in die Mitte. Peter fand in später Position Damen und war nun ebenfalls All-In, Mathias hielt „AK“, Stefan „JJ“. Der Flop hatte es in sich - als erstes erschien das „A“ – dann die „Q“. Peter war nun also großer Favorit. Am Turn erschien der König – also konnten nun alle wieder gewinnen. Stefan benötigte eine 10, Mathias ein Ass oder einen König um zwei Spieler vom Tisch zu nehmen. Am River erschien dann tatsächlich das Ass und Mathias nahm mit Peter und Stefan gleich zwei Spieler vom Tisch.
Platz 15 ging an Brigitte, Platz 14 an Thomas, 13. wurde Hartmut. Es ging nun Schlag auf Schlag – auf Platz 12 schied Dirk aus. Ein Spieler musste noch ausscheiden bis zum Final Table. Alle Spieler einigten sich darauf, dass der Bubble Boy noch einen kleinen Preis mitnehmen sollte und Platz 1 bis 5 ein wenig vom Gewinn abgeben sollten, damit der 11. auch noch entsprechend entlohnt werden würde.
Nach 7 Stunden Spielzeit war dann der Final Table erreicht – als Bubble Boy erwischte es Joshua.

Am Final Table durften folgende Spieler Platz nehmen:
Christian
Dietmar
Felix
HD
Massimo
Mathias
Moritz
Sascha
Torsten
Ulrike

Platz 10 ging an Torsten.
Felix erhöhte bei Blinds 4.000/8.000, Ante 1.000 auf 20.000, Torsten schob seine knapp 5 Big Blinds mit "67 "suited in die Mitte, Felix callte mit „AQ“. Auf dem Flop erschien die Dame und Torstens Hand war auf dem Turn drawing dead.

Nach einem All-In Raise von Massimo schob Christian seine 4,5 Big Blinds in die Mitte. Massimo war mit „AQ“ Favorit über Christian „J,10“ – Christian gabelte auf dem Flop zwar noch einen Gutshot auf – aber der kam nicht an. Platz 9 für Christian.

Die Blinds betrugen nun schon 5.000/10.000 mit einer Ante von 1.000. Ulrike openraiste, dahinter ging Sascha mit 90.000 Chips All-In, Moritz callte mit 2ern aus dem Small Blind, woarauf Ulrike foldete. Sascha hielt "A,10" – verlor diesen Coin Flip aber.
Platz 8 für Sascha

Dietmar musste als nächster gehen. Im Battle of the Blinds stellte Massimo Dietmar vor die Wahl ob er mit ihm um sein Turnierleben gambeln wollte – nach kurzem überlegen callte Dietmar mit „A,7“ – Massimo hielt aber „A,9“ – keine Hilfe und kein Splitpot, sodass Dietmar auf Platz 7 den Tisch verlassen musste.

Nach der ganzen Aufregung gings für die restlichen 6 Spieler in die Pause.
Chipleaderin zu diesem Zeitpunkt war Ulrike mit etwa 450.000 Chips – auf ihren Versen lag Moritz mit 400.000 Chips. Felix hatte noch 213.000, Mathias 160.000 Chips. Massimo´s Stack betrug 144.000 Chips und HD hatte noch 107.000 Chips vor sich stehen.
Die Blinds betrugen jetzt 8.000/16.000, Ante 2.000

Den Spieler mit dem kleinsten Stack erwischte es dann auch als nächstes. HD stellte All-In und Felix callte. Mit „A,8“ hatte HD klar die schlechtere Hand – Felix hielt „A,K“. Keine Hilfe für HD und Platz 6 im Ranking.

Mathias musste daraufhin den Tisch verlassen. Er schob seine restlichen 120.000 All-In, Felix callte. Jupp hielt „A6“, Felix 10er – auf dem Flop erschienen noch drei Herz – Felix hielt auch noch die 10 Herz, Mathias hatte keinen Flushdraw - also kaum eine Gewinnchance. Es blieb auch dabei – Felix gewann diese Hand.

Den Vereinschampion von 2012, Massimo, erwischte es als nächsten. Er musste den Tisch nach einem missglückten Bluff verlassen. Auf einem „7,7,6,J“ Board stelle er als Komplett-Bluff All-In. Moritz hatte nicht nur mehr Chips, sondern auch schon das Full House fertig was natürlich einen Snap Call nach sich zog und unseren Präsidenten vom Tisch katapultierte.

Mit drei Spielern hielt Felix unter 3 Big Blind und er stellte auf dem Flop mit Middle-Pair All-In – Moritz hatte allerdings ein Set gefloppt, Runner Runner Vierling wurde zur großen Verwunderung (*G*) nicht gelegt und wir hatten mit dem Ausscheiden von Felix auf dem dritten Platz das Heads Up erreicht.

Ganz klarer Chip Chipleader zu Beginn des Heads-Ups war Moritz mit ca. 1.150.000 Chips – was ca. 50 Big Blinds entsprach. Ulrike hielt 310.000 Chips (ca. 13 Big Blinds).
Nach ein wenig Hin und Her kam es dann zur finalen Hand. In einem Limp Pot stelle Ulrike auf einem „6,7,9“ Board all ihre Chips mit Top Pair in die Mitte. Moritz lächelte schon, kontrollierte nochmals seine Karten und wusste da schon, dass er mit ganz großer Wahrscheinlichkeit der neue Vereinsmeister werden würde. Er sagte ganz genüsslich „Ja - Call“  - zeigte seine gefloppte Straight (Hole Cards „5,8“) und nahm nach dem irrelevanten Turn und ca. 10 Stunden Spielzeit die Glückwünsche an.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an unseren Vereinschampion 2016/2017 Moritz – tolle Leistung.

Selbstverständlich auch Glückwunsch an alle Spieler am Final Table – besonders Ulrike zu einem tollen zweiten Platz.

Vielen Dank an alle Spieler und an alle Helfer für das schöne Turnier.

Alle Platzierungen des Turniers können -->hier<-- eingesehen werden.


*** Regeländerungen ab dem
01. Quartal 2018 ***

Liebe Mitglieder und Freunde des Poker-Club Marburg e.V.,
der Vorstand hat folgende Änderungen der Hausregeln beschlossen:

Während der Late Registration Dauer, die in der Regeln bis 20:45 Uhr geht, können sich Spieler ins Turnier einkaufen, bzw. einkaufen lassen.
Spieler, die sich während der Late Registration ins Turnier einkaufen, bzw. einkaufen lassen, erhalten einen vollen Startstack.

Begründung:
Wir haben beschlossen diese Regelung den allgemein üblichen Regelungen der „Late Registration“ anzupassen, um eine Mehrfachbestrafung von Spielern auszuschließen, die später ins Turnier einsteigen.
1. Der zuspätkommende Spieler wird direkt mit höheren Blinds konfrontiert, dass macht seinen Stack sowieso schon viel weniger wert.
Z.B. startet bei unserem Big Stack Turnier jeder Spieler zu Anfang mit 30.000 Chips, die Blinds betragen 50/100, d.h. jeder Spieler startet also mit 300 Big Blinds. Spieler die sich zum Ende der Late Registration einkaufen starten mit Blinds 300/600, dies bedeutet der Stack ist mit 50 Big Blinds 6x weniger wert als der Stack eines Spielers, der von Beginn an spielt. Wir alle wissen, dass man viel besser taktisch pokern kann mit einem Stack, der im Verhältnis zu den Blinds sehr hoch ist.
2. Pünktliche Spieler erhalten Bonuschips, d.h. der Stack eines zu spät kommenden Spielers ist über das Average noch schwächer.
3. Ein zu spät kommender Spieler zahlt dieselbe Teilnahmegebühr wie Spieler, die pünktlich sind.

Dies bedeutet, dass man einen zu spät kommenden Spieler gegenüber einem pünktlichen Spieler schon 3x bestraft, man muss ihn jetzt nicht noch mehr bestrafen in dem man seinen Startstack verringert.

Des Weiteren wurden die Regelungen der MPC der Regelung der Sachpreisturniere angepasst.

Die aktuellen Hausregel (Version 2.2 von Januar 2018) können hier eingesehen werden.


Der Vorstand des Poker-Club Marburg e.V.


*** Stefan Wa. gewinnt die MPC 2017 (02.12.2017) ***

Am 02.12.2017 wurde das Finale der Marburg Poker Championship, kurz MPC, ausgetragen. Von 28 qualifizierten Spielern gingen 27 an den Start, um einen Sieger für das Jahr 2017 zu finden. Nach 9 Stunden, einer langen Bubble und einem umkämpften Final Table, konnte sich Stefan Wa. gegen seine Kontrahenten durchsetzen und sich die Krone aufsetzen.

Einen riesigen Glückwunsch an unseren Marburg Poker Champion 2017!

Die Plätze 2 und 3 und somit Silber und Bronze gingen an Dirk L. und Stefan We.. Auch Ihnen möchten wir zu einer tollen Leistung gratulieren.

Die weiteren Plätze "in the Sachpreis" des Final Tables waren:

4.Platz: Christian J.
5.Platz: Matthias "Jupp" P.
6.Platz: Joshua N.
7.Platz: Thorsten S.
8.Platz: Massimo T.
9.Platz: Alfred M.
10.Platz: Jürgen K.

Last Standing Woman und Bubble Girl wurde Brigitte A., die sich aber trotz des undankbaren 11.Platzes über einen Trostpreis (2 Freistarts für die kommende Turnierserie) freuen durfte.

Wir möchten uns bei allen Spielern der MPC 2017 für eine tolle Turnierserie bedanken und freuen uns schon jetzt auf die kommende im Jahr 2018.


*** Stadtmeisterschaft Marburg 2017 am 16.09.2017 ***

Am 16.09.2017 findet nun schon zum 7. Mal die Stadtmeisterschaft Marburg statt.
Wir haben für euch mal wieder einen tollen Sachpreispool im Gesamtwert von über 1.000 € zusammengestellt.
Jeder Spieler dieses Turniers erhält mindestens 50.000 Startchips, die Blinds starten bei 50/100 und werden ganz moderat alle 20 Minuten angehoben. Das  verspricht für alle Teilnehmer Spielspaß pur!

Alle Infos zur Stadtmeisterschaft Marburg 2017 findet ihr hier.

Wichtig: Das Turnier ist auf 70 Teilnehmer begrenzt - also anmelden.

 

Update vom 15.09.2017:

Es sind noch 6 Plätze frei...!

Wer noch mitspielen will kann sich am Samstag gerne noch vor Ort anmelden. Ab etwa 13:00 Uhr (kann allerdings auch früher sein) wird ein Vorstandsmitglied zugegen sein. Wer zuerst kommt malt zuerst ;-).

Sollten sich schon 70 Spieler angemeldet haben, besteht die Möglichkeit per Nachrückerliste am Turnier teilzunehmen - sollten bis 18:00 Uhr Spieler aus dem Turnier ausscheiden können die Spieler der Nachrückerliste ins Turnier einsteigen.

Wir bitten darum, dass sich alle Speiler rechtzeitig einfinden - wir empfehlen spätestens 30 Minuten vor Turnierstart einzutreffen.

Nochmal die Info, dass alle Spieler die rechtzeitig eingecheckt haben 2.000 Bonuschips erhalten.

Bis Samstag ;-).


*** Aktualisierung der Hausregeln (06.06.2017) ***

Unsere Hausregeln wurden auf den neusten Stand gebracht (Version 2.0 von Mai 2017).
Wir bitten alle Spieler sich mit den Regeln bekannt zu machen - die neuen Hausregeln gelten ab sofort.
Fragen bzw. Anmerkungen können jederzeit an den Vorstand gerichtet werden.

Um die neuen Hausregeln einzusehen bitte hier klicken.


*** Hausregeländerungen ab dem
2. Quartal 2017 (ab dem 03.04.2017) ***

Die Mitgliederversammlung hat folgende Änderungen der Hausregeln beschlossen:
- Handys dürfen nicht benutzt werden während man in einer Hand ist. Verstöße gegen diese Regel werden anfangs mit einer Verwarnung, später mit Penalties bestraft.

- Telefonieren am Tisch ist zu jeder Zeit verboten – dazu ist der Tisch zu verlassen.

- Spielchips sind in den dafür vorgesehenen Chip Trays zu transportieren, sie dürfen weder eingesteckt noch verdeckt transportiert werden.

Wichtig !!!
- Es ist strengstens untersagt eigene Getränke mitzubringen bzw. zu konsumieren. Eine Zuwiderhandlung hat für Mitglieder ein Mitgliedsausschlussverfahren und für Gäste ein Hausverbot zur Folge, da es sich um ein grob vereinsschädigendes Verhalten handelt.

- Rauchen bzw. das Drehen von Zigaretten auf der Toilette ist verboten und wird bei Zuwiderhandlung mit einem Hausverbot durch den Vermieter bestraft.

Änderungen bei Sachpreisturnieren (betrifft nicht die MPC !)
- Es werden keine Mitläufer (nicht bezahlte Stacks) verwendet. Es wird mitgezählt wie viele Chips an Blinds und ggf. Antes bezahlt wurden.  Zu spät kommende Spieler erhalten beim Einkauf in das Turnier den Startstack abzüglich der gezählten Blinds und Antes.

- Bezahlte Stacks bleiben im Spiel bis sie aufgebraucht sind – sie werden bei Abwesendheit des Spielers nicht wie bisher nach einer  gewissen Zeit aus dem Spiel genommen. Der Spieler der den Stack bezahlt hat kann (theoretisch) Preise gewinnen! Diese Regelung betrifft auch Stacks die für andere Spieler bezahlt wurden. Die Late Registration bleibt bei 20:45 Uhr – bis dahin können sich Spieler in das Turnier einkaufen bzw. einkaufen lassen. Bonuschips erhalten nur Spieler, die bis spätestens 19:30 Uhr vor Ort sind.


*** Neue Regelung zur Late Registration & Bonuschips (24.12.2016) ***

Ab dem 01.01.2017 gelten im Poker-Club Marburg e.V. folgende Regelungen für Turniere (Sachpreisturniere und MPC) an Vereinspieltagen (montags):

1. Bei Turnieren gilt eine feste Late Registration bis 20:45 Uhr, egal wann das Turnier begonnen hat. So wissen alle Spieler bis wann sie spätestens da sein müssen um noch mitspielen zu können.
2. Bei jedem Turnier gibt es Bonuschips für pünktliche Spieler - Spieler die sich bis spätestens 19:30 Uhr angemeldet haben und zum Turnierstart am Tisch sitzen erhalten 10% vom Startstack als Bonuschips hinzu.

Sollte es zu Ausnahmen der Regelungen kommen wird auf dem Flyer explizit darauf hingewiesen.


*** Hartmut Pitz gewinnt das MPC-Finale 2016 (05.12.2016) ***

Der Sieger des MPC-Finales 2016 steht fest. Unser Vizepräsident Hartmut Pitz konnte sich nach etwa 8 Stunden Spielzeit gegen seine 9 Konkurrenten behaupten und setzte sich im Heads-Up gegen H-D Müller durch - er ist damit stolzer Sieger der MPC Serie 2016 und konnte sich einen tollen Sachpreis sichern.

Glückwunsch an alle Finalteilnehmer - die Platzierungen des MPC Finales 2016 können hier eingesehen werden:
http://pokerclub-marburg.de/rangliste/MPC_Finale_2016_Platzierungen.pdf

Am 16.01.2017 startet die MPC Serie 2017 - alle Infos findet ihr hier:
http://www.pokerclub-marburg.de/flyer/MPC_2017.pdf


*** Monika Weber-Payer ist Stadtmeisterin Marburg 2016 (06.11.2016) ***

Unsere Vereinsmeisterin 2014/2015 konnte bei der Stadtmeisterschaft Marburg 2016 den nächsten Titel holen und setzte sich bei ausverkauftem Haus (50 Spieler) nach gut 12 Stunden Spielzeit im Heads Up gegen Andreas Binnefeld durch.

Die Platzierungen der Stadtmeisterschaft Marburg 2016 können hier eingesehen werden:
http://pokerclub-marburg.de/rangliste/Stadtmeisterschaft_MR_2016_Platzierungen.pdf


*** Vereinsmeisterschaft 2015 ***

Monika Weber-Payer ist Vereinsmeisterin 2015 des Poker-Clubs Marburg e.V.

Nach 8 Stunden Spielzeit am Final Table war es soweit und wir hatten unsere neue Vereinsmeisterin gefunden.
Monika und Roman standen sich im Heads-Up gegenüber. Roman stellte seine verbleibenden gut 3 Big Blinds All-In und musste feststellen, dass seine K3 von Monis A3 klar dominiert wurden. Das Ass auf dem Turn brachte die endgültige Entscheidung und Moni durfte die Korken knallen lassen!
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Feiern...


*** Deutsche Pokermeisterschaft ***


Hartmut Pitz hat bei der "Deutschen Bracelet Meisterschaft 2015" den sensationell guten fünften Platz erreicht. Wir gratulieren zu diesem Erfolg.

11.01.2016 - Oberhessische Presse

(Zum vergrößern des Bildes hier klicken)

Mit freundlicher Genehmigung der Oberhessischen Presse - Herr. Dennis Siepmann



30.12.2015
Unser allseits beliebtes und geschätztes Mitglied Hartmut Pitz hat bei der Deutschen Pokermeisterschaft in Leipzig den Final-Table erreicht.

Hartmut, wir sind stolz auf dich.

GRATULATION !


 

Termine

30 Apr 2018
19:00 -
POT LIMIT OMAHA - Sachpreisturnier
07 Mai 2018
19:00 -
MPC 2018 - Tag 05 / 11
14 Mai 2018
19:00 -
"Endless Sit & Go" - Vereinsabend
21 Mai 2018
19:00 -
THE BIG ONE - Sachpreisturnier
28 Mai 2018
19:00 -
TEAM CUP - Sachpreisturnier
04 Jun 2018
19:00 -
MPC 2018 - Tag 06 / 11